menu 1
menu 2
menu 3
menu 4
menu 5
menu 6
menu 7
menu 8

Presse-Informationen November 2019

24. November

Verbandsligateam feiert ersten Sieg

11. November

Zweite Mannschaft erobert die Tabellenführung

 


 24. November 2019  

3. Spieltag
Verbandsligateam feiert ersten Sieg

Ein Bericht von Thomas Züfle

Im Kampf um den Klassenerhalt kommt Badminton-Verbandsligist VfL Sindelfingen nicht entscheidend voran. Am dritten Spieltag gewann der VfL gewann zuhause zwar das Kellerduell gegen Waltershofen mit 6:2, unterlag dann aber gegen den anderen Tabellennachbarn TSV Altshausen mit 1:7.

Beim 6:2-Sieg gegen den SV Waltershofen waren es alle vier Doppel, die den Grundstein für den Erfolg des Sindelfinger Spitzenteams legten. Christoph Hornikel und Max Ilgenfritz gewannen das erste Herrendoppel in zwei Sätzen, die beiden Ersatzspieler Andy Hickl und Markus Feuerstein siegten im zweiten Doppel ebenso in knapp drei Sätzen wie Antje Mohrs mit Daniela Wochelen im Damendoppel und mit Andy Hickl im Mixed. Die beiden Siegpunkte holten dann Christoph Hornikel und Max Ilgenfritz in ihren beiden Einzeln. Diese beiden waren dann auch bei der anschließenden 1:7-Niederlage gegen den TSV Altshausen diejenigen, die mit ihrem Zweisatz-Erfolg im Doppel den Sindelfinger Ehrenpunkt retteten.

Weil in der Kreisliga „Tübingen/Böblingen“ nur sieben Teams am Start sind, mussten die beiden Sindelfinger Teams an diesem Spieltag jeweils nur einmal ran. Die zweite Mannschaft bestätigte zwar ihre Titelambitionen mit einem 6:2-Erfolg gegen den TSV Steinenbronn 2, musste aber ihren Spitzenplatz wegen des schlechteren Spielverhältnis an den ebenfalls ungeschlagenen VfL Herrenberg 3 abgeben. Beide Teams treffen am nächsten Spieltag in Herrenberg direkt aufeinander und können dann schon die Weichen stellen für den Aufstieg in die Bezirksliga.

Die dritte Sindelfinger Mannschaft besiegte Steinenbronn ebenfalls und steht im Moment mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Rang vier.

 


Fast wie in "altenZeiten": Max Ilgenfritz und Christoph Hornikel im ersten Herrendoppel

 


 


 11. November 2019  

2. Spieltag
Zweite Mannschaft erobert die Tabellenführung

Ein Bericht von Thomas Züfle

Die erste Mannschaft steht in der Verbandsliga nach zwei Spieltagen und drei Niederlagen noch immer mit leeren Händen da. Ganz anders die zweite Mannschaft, die sich mit zwei weiteren Siegen schon an die Tabellenspitze der Kreisliga kämpfte.

Hatte der VfL 1 zum Saisonauftakt noch auf zwei Stammspieler verzichten müssen, waren Max Ilgenfritz und Marcel Beuttler nun wieder mit von der Partie, so dass die Sindelfinger zum zweiten Spieltag in der derzeit wohl bestmöglichen Aufstellung antreten konnten. Allein - geholfen hat es nichts, denn etwas Zählbares ist dabei nicht heraus gekommen. Beim 3:5 in Reutlingen gingen zwei dritte Sätze zwar knapp verloren, dafür gewann Christoph Hornikel sein Einzel auch nur denkbar knapp mit 21:16, 16:21 und 21:19. Ähnlich lief es für den Mannschaft-Kapitän beim 2:6 bei der SG Ehningen/Gärtringen. Trotz seines knappen Dreisatz-Sieges über Marco Sturm, reichte es dem Sindelfinger Team wieder nicht zum Punktgewinn.

Daniel Firl und Sebastian Proffen hatten zum Saisonauftakt noch in der ersten Mannschaft aushelfen müssen. Nun standen die beiden ihrer zweiten Mannschaft wieder zur Verfügung und hatten gleich entscheidenden Anteil am 7:1-Erfolg in Neuhengstett sowie am 6:2 bei der SG Ehningen/Gärtringen 3. Beide behielten sowohl in ihren Doppeln wie auch in den Einzeln eine weiße Weste und trugen so mit jeweils 4 Punkten erheblich zum Gesamterfolg bei. Nach dem 5:3-Sieg zum Saisonauftakt gegen die eigene dritte Mannschaft sind die Bezirksliga-Absteiger noch ohne Punktverlust und schon jetzt auf dem besten Weg zum direkten Wiederaufstieg.

Den Aufstieg hat auch die dritte Mannschaft durchaus noch im Visier. Allerdings musste das junge Team beim 2:6 in Neuhengstett bereits die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Zuvor hatten die Sindelfinger mit 5:3 gegen Ehningen/Gärtringen 3 gewonnen. Dabei feierte die 15-jährige Nathalie Feuerstein einen gelungenen Einstand mit jeweils einem Sieg im Doppel (zusammen mit Svenja Baumgartl) sowie im Mixed an der Seite ihres Bruders Florian.


 


 

Home